DRUCKSORTEN

In der Todesanzeige wird der Termin des Todes bekanntgegeben, sie enthält eine kurze Würdigung des Verstorbenen und die notwendigen Termine für die Totenwache, die Begräbnismesse und das Begräbnis. Die christliche Todesanzeige soll ein christliches Symbol (in der Regel ein Kreuz), einen Spruch aus der heiligen Schrift oder der christlichen Literatur aufweisen.

Übertriebene Verse sollten vermieden werden.

Die Parte soll enthalten:

  1. Ein christliches Symbol
  2. Einen Spruch
  3. Den Haupttext
  4. Eine Würdigung des Verstorbenen
  5. Die Termine für Totenwache, Begräbnismesse und Begräbnis
  6. Die Namen der Angehörigen

Der Text auf den Totenbildern orientiert sich zumeist an den Parten. Es stehen verschiedene christliche Verse zur Auswahl, die man auf die Innenseite der Bilder druckt. Sie können aus vielen verschiedenen Motiven auswählen.

Wichtig ist es, die Anzahl der Totenbilder nicht zu gering zu bemessen. Aus Erfahrung wissen wir, dass es unangenehm ist, zu wenige Bilder in Auftrag gegeben zu haben.

Bitte nehmen Sie zur Erstellung der Parte mehrere Bilder des Verstorbenen mit, wo „Sie“ oder „Er“ in möglichst guter Fotoqualität abgebildet ist.

Nach der Trauerfeier kann man sich mittels gedruckter Dankkarten oder durch eine Zeitungsanzeige für die herzliche Anteilnahme, für die tröstenden Worte, für die Kranz- oder Blumenspenden oder dafür, dass dem Verstorbenen das letzte Geleit gegeben wurde, bedanken. Auch dabei stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite.